Sie sind hier:

Menschen mit Typ 1

Medizinische Einrichtungen

Patenschaften

Novo Nordisk Akademie

Schulungsprogramm

Container

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Sitemap



Container (und Kosten)


Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit in The Gambia liegt in der Versorgung (Therapie und Diagnostik) von Diabetikern über die Klinik von Dr. Alieu Gaye und seinem Team, und der Umsetzung von Schulungen der Betroffenen. Wenn wir die finanzielle Möglichkeit haben, versuchen wir, bedürftige Familien mit Diabetikern mit alltäglichem Material (Betten, Matratzen, Geschirr, Nähmaschinen, Möbel usw.) zu unterstützen.
In der rechten Spalte können sie weitere Informationen lesen!

Container vom 25. Februar 2017


Schon im November hatten uns die Leute in Gambia erzählt, dass es schwierig werden könnte im Land...Am 1. Dezember standen die Präsidentschaftswahlen an, und niemand wollte damals, dass es größere Menschenansammlungen geben sollte. Deshalb war wohl auch der Weltdiabetestag so schlecht organisiert worden.
Wie alles ausgegangen ist, haben sie bestimmt in den Medien verfolgt.
Wir wussten bis Mitte Januar nicht, ob wir überhaupt einen Container vorbereiten sollten. Nachdem der Altpräsident dann doch ins Exil geschickt wurde, haben wir uns dazu entschlossen!
Material hatten wir genug...
Am 25. Februar um 9.30 Uhr war es soweit. Das bewährte und immer hilfsbereite Verladeteam traf sich vor dem Raiffeisengebäude in Stetten a.k.M., und alles lief (fast) perfekt.
Thomas brachte wieder den Container ans Lager, nach einigen Rangierfahrten stand er am Platz, und die Rampe wurde aufgebaut. Eine komplette Solaranlage musste zunächst ins Innere. Das war dann eine Arbeit von 1 Stunde für 2 Paletten...Wir mussten die Verladerampe wieder abbauen, und Bernd Hotz musste den Gabelstapler holen...


Hier ein paar Bilder aus dem Lager, bevor wir begonnen haben.


Ab 10.30 lief es dann super, alle haben mitgeholfen, und es wurde verladen. Dieses Mal haben wir ca. 40 Matratzen gesammelt, 18 Fahrräder, Sofas, Sessel, Tische, Stühle und vieles weitere Material, das für unsere Diabetiker in The Gambia zusammengetragen wurde. Damit können wir die uns vorliegende Wunschliste abarbeiten. Natürlich kam auch etliches medizinisches Gerät und Hilfsmittel für die die Klinik von Dr. Alieu Gaye zusammen.


Von links nach rechts, hintere Reihe:
Vali, Jenny, Christa, Sebastian, Bernd, Thomas, Rüdi, Eva, Brigitte, Thomas, Harald, Bakary, Gudrun
vordere Reihe:
Nicole, Anni, Bine, Sigi, Susanne (Roland hat das Bild gemacht)


Container vom 20. Februar 2016


Es kam viel Material zusammen im Lauf des Jahres 2015. Wie in den Jahren davor, hatte der Verein auch für 2016 einen Container geplant. Wir hatten dieses Mal Glück, mit einer Laufzeit von 4 Wochen konnten wir den Container 1 Woche später als im letzten Jahr beladen. Gott sei Dank hat es nur geschneit, und nicht den ganzen Tag geregnet.
Am 18. März fliegt eine kleine Gruppe, Gudrun und Roland mit Manuela Schieche nach Gambia, um dort alles persönlich im Empfang zu nehmen und zu verteilen.
Ein dickes Dankeschön an unser tolles Verladeteam und unsere Gönner und Spender!
Ein Jahr lang hatte der Verein gesammelt, um sinnvolle Gegenstände zusammenzutragen. Rollstühle, Rollatoren, Toilettenstühle, zwei Sonographiegeräte, Arztliegen, Laborschränke, Gehhilfen und etliche gespendete Medikamente bis hin zu Sterilisatoren, Infusionsständern und vieles weitere mehr ist für die Pakala-Klinik von Dr. Gaye und das staatliche Krankenhaus in Banjul zusammen gekommen.
Natürlich haben wir wieder einiges an Haushaltsgegenständen für unsere Diabetiker eingeladen.

Schauen sie sich die Bilder an!

Für die tollen Presseartikel im Südkurier [714 KB] , Schwäbische Zeitung [527 KB] und Zollern-Alb Kurier [456 KB] ganz herzlichen Dank!
Diese finden sie auch im Kapitel "Presseartikel".

Verladeteam


Das Verladeteam von links nach rechts:
untere Reihe: Bine, Gudrun und Roland
hintere Reihe: Bernd, Horst, Thomas, Heidi, Susanne, Thomas, Rüdi, Nadine, Alex, Peter, Sebastian

Container vom 14. Februar 2015


Ein Jahr lang hat der Verein Spenden zusammengetragen, so musste ein 40-Fuß-Container "High Cube" geordert werden.

Medizinisches Gerät aus dem SRH-Krankenhaus Sigmaringen und der Klinik in Reutlingen, Material aus befreundeten Arztpraxen und medizinischem Fachhandel wurden gesammelt. Es ist bestimmt für die Pakala-Klinik und das staatliche Krankenhaus in Banjul, und auch für Anja Rollmann, "unsere" Podologin, die in einer Afrimed-Klinik arbeitet.

Diese Bilder zeigen die Vorarbeiten:


Für die uns bekannten Familien mit Diabetikern ist Etliches zusammengetragen worden, an alle unsere Spender ein herzliches Dankeschön. Kinderspielzeug, Kinderschuhe und -bekleidung war dabei, einiges an Sitzgelegenheiten, tolle Couchgarnituren, Tische und Stühle, Schuhe, Stiefel, 3 Schultafeln, IT-Ausstattung und vieles weitere.

Solch einen Container zu beladen, ist immer eine Aufgabe. Wir haben die Blechbüchse am Freitagnachmittag in Stetten abstellen lassen. Die im letzten Jahr von Thomas, Thomas und Bernd gebaute Verladerampe wurde am Samstagmorgen um 8.30 Uhr aufgebaut. Das Verladeteam startete um 8 Uhr, um im Lager Platz zu schaffen. Denn dieses war mehr als voll!

Wir waren alle beim Schuften, und was uns sehr entgegenkam, war das Wetter. Eigentlich waren Schnee- und Regenschauer angesagt, doch wir hatten Sonnenschein bei knapp über Null Grad. Super!


Gudrun, Eva und Simone haben für unsere Versorgung gesorgt. Es gab lecker Gulaschsuppe, Sahnekrapfen, Hefezopf, Glühwein, Bier, Spezi und Wasser. Vom Wasser hatten wir am meisten übrig...


Um 13.54 war alles verladen, jedoch blieb noch einiges im Lager, was wir "eigentlich" mitnehmen wollten. Doch der nächste Container kommt bestimmt...

Das Verladeteam von links nach rechts:

Rüdiger Rabi, Thomas Hotz, Sabine Hotz, Thomas Mattes, Bernd Hotz, Nadine Sauter, Eddie Gazepko, Gudrun Schindler, Niclas Rabi, Simone Pisch, Alex Rabi, Eva Mielke-Rabi, Roland Schindler (Heidi und Peter Schieche sind leider nicht mehr auf dem Bild).

Der Container ging am 16.2.2015 auf die Reise, mit dem LKW zunächst nach Kornwestheim, mit dem Zug nach Bremerhafen, und wurde am 19. Februar verladen. Ankunft in Gambia soll der 19. März sein. Wir werden berichten.

Den Artikel aus dem Südkurier vom 19. Februar 2015 finden sie hier.

Das Verladeteam um 13.54 Uhr



Container - Archiv


Hier finden sie die Berichte der in den letzten Jahren verschicken Container als pdf-Dateien.

März 2014

Container vom 14. März 2014 pdf-Dokument [312 KB]

Februar 2013

Container 16. Februar 2013 pdf-Dokument [529 KB]

September 2011

Container vom 2. September 2011 pdf-Dokument [201 KB]

Juni 2010

Container vom Juni 2010 pdf-Dokument [212 KB]

Januar 2009

Container Januar 2009 pdf-Dokument [122 KB]



Containerankunft in Gambia am 18. Februar 2012


Hilde und Sepp haben sich um die Details gekümmert, um alles das, was für das Entladen notwendig ist. Natürlich hat Dr. Alieu Gaye, zusammen mit Nancy und seinem Bruder Lamin dafür gesorgt, dass der Container aus dem Hafen geholt werden kann. Das ist wirklich nicht immer einfach...
Beim Beladen hatten wir dafür gesorgt, dass die hintere Hälfte mit dem Material für Dr. Gaye voll war, die Vordere mit unseren Sachen. Das Ausladen in Gambia war, so glauben wir, für Hilde und Sepp eine neue Erfahrung!

Geniessen sie nun die Bilder:

Container abladen am 18. Februar


Die Schulmöbel aus der Schule in Stetten, für die Placido Nicosia gesorgt hat, haben dank Susanne Bitzer, die die beiden Schulleiter (Jainaba Bojang und Bakary Camara, Boko Loho Nursery School, Bundung) in Gambia kennt, nun ihren neuen Platz gefunden. Hilde und Sepp haben das in Gambia supergut organisiert!
Hier der Originaltext aus der Mail vom 22. Februar 2012:

"Hallo ihr Zwei,

heute haben wir die Jainaba in ihrer Nursreyschool in Bundum besucht. Eine sehr arme Gegend mit grausigen Straßenverhältnissen. Wir wurden in der Schule herumgeführt und konnten uns von dem Einsatz der Schulmöbel überzeugen. Die waren hier wirklich dringenst nötig. Noch sind sie ein wenig zu groß für die Kindergarten Kinder aber allemal besser als die alten. Wir sollen ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren schicken und versuchen mehr davon zu finden. Jahres(schul)gebühr 300 Dalasi. Noch ein paar Bilder dazu...."


Container am 7. Januar 2012


Erneut hat sich der Verein entschlossen, den nächsten Container zu organisieren. Klinikbetten, Beistellschränckchen, ca. 16 Kubikmeter Verbands- und Klinikmaterial der Fa. Hartmann (Spende), die Schultische und -stühle aus der Schule in Stetten a.k.M., weitere Bettwäsche (gespendet von Familie Duffner aus dem ehemaligen "Hirschen" in Altheim/Meßkirch und etliche weitere private Haushaltsgegenstände waren gesammelt, und im Raiffeisengebäude in Stetten gelagert worden.

Der Container wurde organisiert über DB/Schenker in Stuttgart, und traf am 5.1. am Abend während heftigem Schneetreiben und Orkanböen ein. Schon am Freitagabend wurden Vorbereitungen getroffen, der Schnee musste vor dem Lagergebäude abgeräumt werden, dabei war uns Albert Mägerle, Landwirt in Stetten, ganz kurzfristig geordert, mit seinem Traktor behilflich.
Am Samstag hatten wir Glück beim Verladen, bei 1 Grad plus und "nur" Schneeschauern, dem tollen Verladeteam, waren wir in 3 1/2 Stunden fertig.

Danke an die Fa. Holzbau Braun aus Stetten und Thomas Mattes, dank der Zugmaschine konnten wir den Container außerhalb von Stetten abstellen, und haben dafür gesorgt, dass er nicht 5 Tage in der schmalen Friedhofstraße den Verkehr behindert hat. Den Anwohnern dort sei ebenfalls gedankt, sie mussten unsere Aktivitäten in 6 Monaten nun 3x "ertragen".

Dem Verladeteam hier ebenfalls nochmals ein herzliches "Dankeschön":
Thomas Hotz, Thomas Mattes, Sepp Sandel, Sascha, Sven, Marvin, Bianka und Thomas Plein, Nick (unser Kassierer), Susanne Bitzer, Bernd und Bine Hotz, Rainer Foerg, Ines Tettenborn und Andreas, und natürlich meiner Frau Gudrun!




Das Verladeteam ohne Andreas

Verladen am 7. Januar 2012





Container Januar 2010


Bilder vom Verladen des Containers am 8.1.2010:


nach oben