Ziele des Vereins




"Hilfe kommt bei den Betroffenen in Gambia direkt an"

Einiges an Erfahrung mit der Arbeit vor Ort bringt die Gruppe mit, die am 21. Mai 2007 in Stetten a.k.M. den neuen Verein gegründet hat.


Seit Februar 2003 kümmern sich einige Aktive des Vereins zusammen mit Dr. Alieu Gaye und seinem Team um die Zuckerkrankheit bei den Menschen selbst, ihren Familien, und um die Förderung von Schülern mit Diabetes.


Oberstes Ziel des Vereins ist es, Diabetikern weiterzuhelfen. Die Versorgung mit Insulin, Zucker- und Bluthochdruckmedikamenten, Blutzuckermessgeräten und Teststreifen, vor allem auch der Aufbau und die Durchführung einer funktionierenden, auf die dortigen Verhältnisse abgestimmten Diabetikerschulung, muss sichergestellt werden, zusammen mit Dr. Alieu Gaye. Dies erfordert nicht nur Kraft und Motivation des Vereins, sondern ebenso finanzielle Mittel.


Schulbildung für Kinder ist die Chance auf ein Leben mit Zukunft, um überhaupt Arbeit zu finden. Der Verein betreut Kinder und Jugendliche mit Diabetes, und möchte über Spenden die Schulausbildung sichern.


Ein weiteres Zeil ist es, medizinische Ausstattung (z. B. Krankenbetten, Rollstühle, Rollatoren, Krücken, Sonografie-Geräte, EKG-Geräte, Sterilisatoren, Verbandstoffe, u. a.), überwiegend für die Klinik von Dr. Alieu Gaye, nach Gambia zu bringen, aber auch bedürftigen Familien, in denen Menschen mit Diabetes leben, mit Gebrauchsgegenständen des Alltags zu helfen.


Die vom Verein finanzierten Container in den Jahren seit 2009 bis heute wurden für den Zeitpunkt der Ankunft so geplant, dass die Projektbetreuer bei der Ankunft immer vor Ort waren. Das mitgebrachte Material konnte so direkt verteilt werden.



Einen Container nach Gambia zu bringen, dazu bedarf es Mittel in Höhe von bis zu 5500 €, je nach Containergröße. Ziel des Vereins ist es, bei genügend hohem Spendenaufkommen jährlich einen Container auf den Weg zu bringen.


nach oben


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken